Waldhorn

Solist im Orchester

Das Waldhorn hat einen unverwechselbaren tiefen und weichen Klang.
Erkennen kann man das (Wald)- Horn an seiner kreisrunden Form mit nach unten gerichteter Stürze. Es wird mit der rechten Hand gehalten. Die linke Hand betätigt die Ventile. Das vielseitig verwendbare Horn weist eine breite Farbskala auf und kann lyrisch und melancholisch, aber auch strahlend und fanfarenhaft klingen. Es wird ebenso in kleinen Gruppen, in der Kammermusik, wie in den verschiedensten großen Besetzungen gespielt.
Wichtig ist das Training der Muskulatur im Mundbereich, Voraussetzung eine gute Kondition, „passende“, nicht zu volle Lippen. Das Mundstück, durch dessen kleine Öffnung die Luft geblasen wird, lässt keine Entspannung zu. Während mit der rechten Hand der Schalltrichter gehalten wird, wird der linken Hand bei der Betätigung der Ventile Vermögen an Koordination abverlangt.
Hier geht es zum Video.

Mindestalter

Wir halten einen Beginn ab ca. 10 Jahren für sinnvoll. In einer Beratungs- und Schnupperlektion beantworten Musiklehrpersonen gerne all Ihre Fragen zum Einstiegsalter, den Unterrichtsformen, dem Üben und dem Instrument.

Kosten für das Instrument

Beim Kauf wie auch bei der Miete eines Waldhorns ist es wichtig, auf eine gute, solide Qualität zu achten. Unsere Lehrpersonen beraten Sie gerne.

Kauf
ab ca. CHF 4’000,
Miete
ab CHF 60 / monatlich

Ein Waldhorn kann man bei der MSUG günstig mieten.

Üben

Täglich 15 – 20 Minuten

Erfolg im Musikunterricht ist nur durch regelmässiges Üben und Musizieren möglich. Wünschenswert ist auch eine liebevolle Begleitung durch die Eltern, besonders bei den Jüngeren. Dabei ist ein besonderes Musikverständnis der Eltern nicht zwingend notwendig. Eher die Bereitschaft, einen guten Kontakt zur Lehrperson zu halten und dem Kind immer wieder zu zeigen, wie sehr sie sich über sein Instrumentalspiel freuen, auch wenn die Töne manchmal noch nicht so perfekt gelingen wollen.

Lehrpersonen

Johannes Platz