Fagott

Holzblasinstrument in der Tenor- und Basslage

Das Fagott ist das Bassinstrument der Holzbläser. Oft wird es auch als grosser Bruder der Oboe bezeichnet, da der Ton beim Fagott wie bei der Oboe mit einem Doppelrohrblatt erzeugt wird. Es ist ein flexibles Instrument, das in vielen Besetzungen eingesetzt werden kann. Oft spielt es dabei als Bassinstrument eine wichtige Rolle. Das Fagott hat einen ausgesprochen warmen und angenehmen Ton, der sehr der menschlichen Stimme ähnelt. Deshalb spielt es auch oft sehr gefühlvolle, gesangliche Melodien oder bringt die Zuhörer mit lustigen Tonsprüngen zum Schmunzeln. Die Töne werden mit Löchern und Klappen verändert.
Mit dem kleinen Fagott, dem Fagottino, kann bereits früh mit dem Unterricht begonnen werden. Es ist kleiner gebaut als das Fagott und entsprechend auch leichter. Der Übertritt zum grossen Fagott hängt von der Körpergrösse ab. Der Fagott-Unterricht eignet sich sehr gut auch für erwachsene Anfänger.

Mindestalter

Einstieg ab der 2. Klasse mit dem Fagottino. Zur Abklärung empfehlen wir Ihnen eine Beratungs- und Schnupperlektion.

Kosten für das Instrument

Beim Kauf wie auch bei der Miete eines Fagotts ist es wichtig, auf eine gute, solide Qualität zu achten. Unsere Lehrpersonen beraten Sie gerne.

Kauf
ab ca. CHF 8’000
Miete
Fagottino ab ca. CHF 45 / monatlich
Fagott ab ca. 65 / monatlich

Üben

Täglich 15 – 30 Minuten

Erfolg im Musikunterricht ist nur durch regelmässiges Üben und Musizieren möglich. Wünschenswert ist auch eine liebevolle Begleitung durch die Eltern, besonders bei den Jüngeren. Dabei ist ein besonderes Musikverständnis der Eltern nicht zwingend notwendig. Eher die Bereitschaft, einen guten Kontakt zur Lehrperson zu halten und dem Kind immer wieder zu zeigen, wie sehr sie sich über sein Instrumentalspiel freuen, auch wenn die Töne manchmal noch nicht so perfekt gelingen wollen.

Lehrpersonen

Sandra Weiss