Posaune

Der weiche, warme Ton besticht

Die Posaune gehört zur Gruppe der Blechblasinstrumente und nimmt dort eine Sonderstellung ein, da sie nicht mit Ventilen sondern durch einen u-förmigen Zug, den die rechte Hand ganz genau auf die Position des gewünschten Tones einstellt, gespielt wird. Das Mundstück ist größer als das der Trompete. Obwohl die Posaune lang ist, kann man sie leicht handhaben.
Sie ist ein lyrisches Instrument mit weichem, aber vollem Ton. Ihr Klang kommt der menschlichen Stimme sehr nahe. Mit ihren vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten ist die Posaune ein wichtiger Bestandteil nahezu aller Ensembles. Man unterscheidet zwischen Alt-, Tenor- und Bassposaune.
Hier geht es zum Video.

Mindestalter

Ein Beginn ist frühestens mit 9 Jahren sinnvoll, sollte aber auf jeden Fall mit der Fachlehrperson abgeklärt werden. Es gibt spezielle Kinderposaunen, die den Einstieg sehr erleichtern. Das Umsteigen auf die normale Grösse stellt in der Regel kein Problem dar.

Kosten für das Instrument

Beim Kauf wie auch bei der Miete einer Posaune ist es wichtig, auf eine gute, solide Qualität zu achten. Unsere Lehrkräfte beraten Sie gerne.

Kauf
ab ca. CHF 1’000
Miete
ab CHF 40 / monatlich
Eine Posaune können Sie bei der MSUG günstig mieten.

Üben

Für Anfänger empfehlen wir täglich 2 x 15 Minuten (später etwas mehr).

Erfolg im Musikunterricht ist nur durch regelmässiges Üben und Musizieren möglich. Wünschenswert ist auch eine liebevolle Begleitung durch die Eltern, besonders bei den Jüngeren. Dabei ist ein besonderes Musikverständnis der Eltern nicht zwingend notwendig. Eher die Bereitschaft, einen guten Kontakt zur Lehrperson zu halten und dem Kind immer wieder zu zeigen, wie sehr sie sich über sein Instrumentalspiel freuen, auch wenn die Töne manchmal noch nicht so perfekt gelingen wollen.

Lehrpersonen

Nick Gutersohn